Skip to main content

Über 2.000 Kleider für jeden Anlass ♥

Kurzes oder langes Abendkleid – wie du definitiv die richtige Wahl triffst!

Sicherlich hast du dir bei der Kleiderauswahl auch schon einmal die Frage gestellt, ob du lieber ein kurzes oder ein langes Kleid tragen solltest. Gerade bei bestimmten Anlässen und Feierlichkeiten in den Abendstunden stellt sich die Frage, ob beispielsweise in Minikleid überhaupt erlaubt ist. Natürlich möchtest und solltest du dich jederzeit so hübsch und sexy wie möglich fühlen. Das kannst du übrigens sowohl in einem kurzen, als auch in einem langen Kleid. Aber welche Länge ist nun die richtige? Wir bringen Licht ins Dunkle und zeigen dir, wie du garantiert die richtige Entscheidung bei der Wahl des sexy Abendkleids triffst.

Das richtige Kleid für jeden Anlass

In erster Linie ist es natürlich wichtig, dass du dich im Vorhinein so genau wie möglich über die Veranstaltung informierst und in Erfahrung bringst, ob es eventuell einen Dresscode gibt. Oft ist es nämlich nicht auf den ersten Blick ersichtlich, welche Art von Kleidern erwünscht. Während früher das Wort „Abendgarderobe“ auf einer Einladungskarte stets bedeutete, dass Frauen im langen Kleid kommen sollten, gilt dies heutzutage schon lange nicht mehr. Denn auch kurze Kleider können wahnsinnig elegant und zugleich sexy sein, weshalb sie von vielen Frauen vorgezogen werden. Wenn du die Möglichkeit hast, tausche dich mit anderen geladenen Gästen aus oder frage den Gastgeber nach dem Dresscode. Auch der Ort der Veranstaltung kann ein wichtiger Hinweis sein, ob dort eher ein langes oder kurzes Kleid angebracht ist. Nicht zuletzt zählt auch, was du selbst auf dieser Veranstaltung tun wirst: Gehst du ins Theater und sitzt vorwiegend auf einem Stuhl? Dann kannst du natürlich ein langes Kleid tragen und dazu wenn du magst auch die höchsten High Heels, die du hast. Wird hingegen jedoch getanzt und du bist viel auf den Beinen? Dann kann ein kurzes Kleid mit mehr Bewegungsfreiheit durchaus sinnvoller sein.

Das kurze Abendkleid: Wann du es tragen solltest und wann nicht

Kurze Kleider sind in der Regel sehr sexy und werden gerne getragen. Vor allem, wenn das Kleid auch noch figurbetont ist, kannst du dich vor bewundernden Blicken kaum retten. Kurze Kleider können kurz über dem Knie enden, aber gerne auch noch etwas kürzer sein. In einem kurzen Kleid kannst du deine Beine optimal in Szene setzen und präsentieren. Dennoch kann ein kurzes Kleid trotz des hohen Sexappeals auch ziemlich elegant wirken. Hierbei kommt es ganz darauf an, welche Farbe das Kleid hat und ob es mit vielen kleinen Details verziert ist. Glitzer oder Pailletten können ein verruchtes Minikleid sehr einfach auf ein hohes Niveau bringen. Wenn es sich also um eine sehr festliche Angelegenheit, wie beispielsweise eine Hochzeit oder einen Ball handelt, solltest du dir ein möglichst schön verziertes Kleid aussuchen. Handelt es sich jedoch um eine kleine Feier unter Freunden, eine Grillparty oder ein Sommerfest spielen die Details eine eher untergeordnete Rolle. Hier reicht auch ein unifarbenes Kleid ohne viele Schnörkelchen. In einem solchen eher „schlichten“ Kleid wirkst du auch auf einer Sommerparty nicht „overdressed“ und ziehst mit deinem Auftritt trotzdem alle Blicke auf dich. Zudem bieten kurze Kleider den Vorteil, dass du dich darin oft besser bewegen kannst. In einer bodenlangen Garderobe ist es oft schwieriger zu tanzen. Des Weiteren ist natürlich im Sommer ein kurzes Kleid besser geeignet als ein langes. Denn darin lässt sich die Wärme wesentlich besser aushalten und du fühlst dich freier.

So kann ein langes Abendkleid nicht nur elegant, sondern auch unglaublich sexy sein

Viele Frauen ziehen ein kürzeres Kleid oft dem langen Kleid vor, weil sie sich darin mehr sexy fühlen. Dies liegt auf den ersten Blick natürlich nahe, da ein kurzes Kleid in der Regel mehr Haut zeigt. Hierbei handelt es sich jedoch um einen oberflächlichen Fehlschluss, denn auch in einem langen Kleid kannst du verdammt sexy aussehen. Zudem ist es auch nicht so, dass lange Kleider immer die Figur verstecken. Natürlich kann ein langes Kleid für Frauen mit Rundungen einen großen Vorteil bieten. Etwa wenn sie in der Taille hoch geschnitten sind und ein fließender Stoff die Hüfte und Oberschenkel umschmeichelt. In diesem Falle sollte das Dekolleté ruhig umso mehr betont werden, um die Blicke auf sich zu ziehen. Wenn du deine Beine und deine Hüfte dennoch präsentieren möchtest, funktioniert dies jedoch auch in einem langen Kleid. Denn auch lange Kleider können figurbetont sein, so wie etwa Kleider im Meerjungfrauenschnitt oder ein zweiteiliges Korsettkleid. Des Weiteren lässt sich bei einem langen Kleid nicht nur Figur und Dekolleté betonen, sondern oft auch die Schultern und der Rücken. Viele lange Abendkleider haben einen sehr weiten Rückenausschnitt, der nur knapp über dem Po endet. Auch dies wirkt beim Anblick unglaublich sexy.

Die Qual der Wahl

Sexy Kleider sind also nicht pauschal lang oder kurz. Es kommt vielmehr auf die weiteren Details an, welche das Kleid und auch deine Figur zu bieten hat. Wenn du nun immer noch unsicher bist, entscheide dich für die goldene Mitte: Trage ein Kleid, welches kurz über dem Knie endet und somit weder zu kurz noch zu lang ist. Die Hauptsache ist, dass du dich wohl und sexy fühlst.


Ähnliche Beiträge