Skip to main content

Über 2.000 Kleider für jeden Anlass ♥

SOS! Mit diesen fünf Tipps entkommst du elegant deinem Horror-Date!

Dein persönliches Horror-Date

Jede von uns hat ihre eigenen Geschichten von schrecklichen Dates, die schon von der ersten Minute an zum Scheitern verurteilt waren. Woran das genau lag kommt immer auf die eigenen Vorlieben an und darauf, was für Männer unser schlimmster Albtraum sind. Aber weil wir eben zu nett und sensibel sind, um deutlich zu werden, haben wir viel zu oft schon ganze Abende mit solchen Horror-Dates verbracht. Und das nur, weil wir keinen unfreundlichen Korb geben wollten. Diese Lebenszeit bekommen wir nicht zurück! Ok, das klingt dramatisch, aber wenn wir ehrlich sind, würden wir gerne sicher gehen, ein solches Date nie wieder zu erleben. Das lässt sich zwar nicht vermeiden, aber zukünftig kannst du mit einer dieser Strategien elegant und zuverlässig jedes Date abbrechen. Damit ersparst du dir viele Nerven und ihm unnötiges Hoffen.

Elegante Fluchtwege

Klar, du willst eine Lady bleiben, nicht flappsig oder peinlich werden müssen. Und gleichzeitig widerstrebt es dir wahrscheinlich auch, dein Date zu verletzen, nur damit du abhauen kannst. Schließlich hat der andere sich extra Zeit genommen, Hoffnungen in den Abend investiert und vielleicht sogar Geld für dich ausgegeben. Deshalb ist es nur gut und richtig von dir, dass du ihn weder blamieren noch großartig enttäuschen möchtest. Mit diesen Methoden musst du nichts davon tun und kannst dich ganz entspannt und natürlich aus dem Date verabschieden:

Der Notfall Anruf

Diese Taktik ist leider schon sehr bekannt und wird daher eventuell auch schnell als Fake aufgedeckt. Grundsätzlich funktioniert sie so, dass du schon vor einem Date eine gute Freundin bittest, auf eine bestimmte Nachricht von dir sofort anzurufen. Am Telefon lässt du ihn dann mithören, dass etwas Schlimmes passiert ist und du dringend nach Hause kommen musst. Du kannst aber einfach eine abgewandelte Version dieser Taktik verwenden. Lass deine Freundin auf deine Nachricht hin anrufen und freue dich am Telefon riesig, dass sie sich meldet. Sie ist dann eine alte Freundin, die du ewig nicht gesehen hast und die nur für diesen Abend in der Stadt ist. Sag ihr, wo ihr seid und lass sie dazu kommen. Dein Date hat bestimmt bald keine Lust mehr, euch zuzuhören und wird sich selbst verabschieden, ohne dass du das Date abbrechen musst.

Die Kumpel Strategie

Nichts ist deutlicher für einen Mann, als in der Friendzone zu landen. Falls ihr nicht bereits vor eurem Daten (zum Beispiel beim miteinander schreiben) sehr zweideutig miteinander umgegangen seid, steht dir diese Option immer offen. Bemerkst du zu Beginn, dass es nicht funkt und du enttäuscht von ihm bist, wird er einfach zum Kumpel. Du sagst dann einfach immer wieder, wie froh du bist, dass ihr euch so schnell anfreundet. Lass ihn wissen, dass du „schon immer so einen guten Kumpel“ gesucht hast und es gut ist, „dass es auch noch Männer gibt, die mit Frauen befreundet sein können“. Anfangs wird ihn das vielleicht irritieren, aber er versteht dann schnell, dass er sich bei dir keine weiteren Hoffnungen machen muss. Und du musst keinen echten Korb geben.

Die Date Begrenzung

Wenn du vor einem Date nicht absolut sicher bist, dass der Kerl traumhaft ist, solltest du jede Verabredung schon im Voraus zeitlich begrenzen. Sag also schon vorher, dass du zum Beispiel nur 2 Stunden Zeit hast, oder es dir nur für einen Kaffee reicht. Läuft es schlecht, musst du nicht lange mit ihm absitzen, sondern kannst dich nach der verabredeten Zeit verabschieden. Denn du hattest ja gesagt, dass du noch einen Termin hast. Ein weiteres Date wird sich dann einfach nie „ergeben“. Wenn es besser läuft als befürchtet und du mehr Zeit mit ihm möchtest, kannst du deinen anschließenden „Termin“ einfach absagen mit der Begründung, dass er dir gerade wichtiger ist. Das wird ihm umso mehr schmeicheln.

Die plötzliche Krankheit

Was im Leben tatsächlich immer passieren kann, ist eine plötzlich auftretende Krankheit oder Allergie. Ob das nun ein Migräneanfall ist, plötzliche Übelkeit oder Atemprobleme wegen Heuschnupfen – niemand kann sagen, was in deinem Körper wirklich passiert. Deshalb ist es immer verständlich, dass du ein Date abbrechen und nach Hause ins Bett möchtest, wenn es dir schlecht geht. Dafür sollte und wird jeder Mann Verständnis haben (und wenn nicht, dann musst du auch kein schlechtes Gewissen haben, denn er ist offensichtlich total unsensibel). Außerdem ist es ja nicht einmal komplett gelogen, denn sich in einer Situation unwohl zu fühlen, kann durchaus auch körperliche Auswirkungen haben.

Die reine Wahrheit

Du fühlst dich bei all diesen Versionen immer noch unwohl, weil du überzeugt davon bist, dass Lügen immer schlecht sind? Dann kannst du nur noch mit der reinen Wahrheit einen Korb geben. Und auch die kannst du so ausdrücken, dass sie dein Date nicht blamiert oder verletzt. Die Wahrheit sagen bedeutet nämlich nicht, alle Gedanken und Gefühle dem anderen auf den Tisch zu knallen. Es bedeutet lediglich, nicht zu lügen. Was du nicht sagen solltest wäre etwa: „Ich bin total enttäuscht von dir, finde dich absolut nicht attraktiv und habe mich noch nie so schlecht amüsiert.“ Du kannst aber sagen: „Es tut mir leid, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Ich habe das Gefühl, dass es nicht passt und wir hier beide unsere Zeit verschwenden.“


Ähnliche Beiträge